Bandagen

Bandagen bestehen aus elastischen Geweben, die verletzte Körperteile schützen und unterstützen können. Gerade bei Knieschmerzen haben sich medizinische Bandagen sehr gut bewährt. Es gibt heute ganz unterschiedliche Stütz- beziehungsweise Sportbandagen, die unsere Gelenke vor Überlastung schützen.

Das Material ist in aller Regel ein flexibles, dehnbares und atmungsaktives Gestrick. Manchmal sind extra elastische Einlagen (Pelotten) aus Silikon eingearbeitet. Im Übrigen führt das Tragen einer Bandage zu einer intensiveren Körperwahrnehmung mit der Folge, dass Sie Ihre eigenen Schutzreaktionen besser koordinieren können.

Im Folgenden haben wir eine Liste von Fragen zusammengestellt, die Betroffene zu Bandagen wissen wollen:

  1. Was sind die Vorteile von Bandagen für die Gelenke?
    • Wie können Bandagen bei Gelenkschmerzen helfen?
    • Können Bandagen zur Vorbeugung von Verletzungen beitragen?
  2. Welche Arten von Bandagen gibt es und für welche Gelenke sind sie geeignet?
    • Was sind die Unterschiede zwischen Kompressionsbandagen, Stützbandagen und Schienen?
    • Welche Bandage eignet sich am besten für Knie-, Handgelenk-, Ellenbogen- oder Sprunggelenke?
  3. Wie wählt man die richtige Bandage aus?
    • Welche Größe und welches Material sollte ich für meine Bandage wählen?
    • Gibt es Unterschiede bei Bandagen für Frauen und Männer oder für verschiedene Altersgruppen?
  4. Wie trägt man Bandagen richtig?
    • Wie oft und wie lange sollte ich eine Bandage tragen?
    • Gibt es spezielle Techniken, um eine Bandage anzulegen?
  5. Sind Bandagen hilfreich bei bestimmten Erkrankungen oder Verletzungen?
    • Können Bandagen bei Arthritis, Sehnenscheidenentzündung oder nach einer Operation hilfreich sein?
    • Wie wirken Bandagen bei Sportverletzungen wie Zerrungen oder Bänderdehnungen?
  6. Pflege und Wartung von Bandagen
    • Wie reinigt und pflegt man Bandagen, um ihre Lebensdauer zu verlängern?
    • Wie oft sollte eine Bandage ersetzt werden?
  7. Mögliche Nebenwirkungen und Vorsichtsmaßnahmen beim Tragen von Bandagen
    • Gibt es Risiken beim Tragen von Bandagen?
    • Welche Anzeichen deuten darauf hin, dass eine Bandage zu eng ist oder nicht richtig sitzt?
  8. Kann man Bandagen im Alltag oder nur bei sportlichen Aktivitäten tragen?
    • Sind Bandagen geeignet für die tägliche Verwendung am Arbeitsplatz oder zu Hause?
    • Wie beeinflussen Bandagen die Bewegungsfreiheit und den Komfort bei verschiedenen Aktivitäten?
  9. Beratung und Empfehlungen
    • Sollte ich einen Arzt oder Therapeuten konsultieren, bevor ich eine Bandage verwende?
    • Gibt es empfohlene Marken oder Produkte, die von Gesundheitsexperten empfohlen werden?
  10. Kosten und Verfügbarkeit
    • Wie viel kosten verschiedene Arten von Bandagen?
    • Sind Bandagen in Apotheken, medizinischen Fachgeschäften oder online erhältlich?

Viele bekannte Markenhersteller haben sich des Themas Bandagen angenommen. Im Folgenden möchten wir Ihnen ein paar gängige spezielle Bandagen vorstellen:

Kniebandagen

Verletzungen oder Verschleiß führen zu teilweise starken Knieschmerzen, die akuter und chronischer Natur sein können. Gerade bei älteren Menschen überwiegen als Ursache Abnutzungserscheinungen, die sehr oft in eine Arthrose münden. Nach einer Knie-OP kann die Bandage das betroffene Knie relativ gut stabilisieren. Wer Sport treibt, kann sie als Prophylaxe gegen mögliche Verletzungen oder Überlastungen einsetzen.

Sprunggelenke

Unsere Sprunggelenke werden zuweilen von Entzündungen oder Verletzungen heimgesucht. Zu Letzteren gehört die relativ häufige Sprunggelenksdistorsion. Unsere Knöchel bestehen aus den oberen und unteren Sprunggelenken. Das obere umfasst das Schienbein, das Wadenbein und das Sprungbein.

Das untere Sprunggelenk befindet sich zwischen Sprungbein, Fersenbein und Kahnbein. Diese insgesamt fünf Knochen werden durch Sehnen und Bänder miteinander verbunden. Je nach Diagnose kommen Bandagen zur leichten Unterstützung oder als stabile Ruhigstellungsorthese zur Anwendung.

Rückenschmerzen

Hier reden wir von einer weitverbreiteten Volkskrankheit. Die Bandagen dagegen müssen auf die Körperformen von Frauen und Männern abgestimmt werden. Viele Frauen haben während der Schwangerschaft Rückenprobleme, zum einen durch zusätzliches Gewicht und zum anderen durch die Schwerpunktverlagerung. In Vorbereitung auf die Entbindung sorgen zudem Hormone dafür, dass die Bänder elastischer werden. Alles zusammen kann zu einer Überlastung des Rückens führen. Solange es sich noch um moderate Beschwerden handelt, lässt sich mit Bandagen viel bewirken.

Die Ellenbogen

Die Ellenbogen sind täglich stark gefordert mit Beugungen, Streckungen, Dehnungen und Torsionen. Schmerzen des Ellenbogens an der Innen- oder Außenseite können ein Hinweis auf einen sogenannten Tennisarm oder Golfer-Ellenbogen sein. Auch in solchen Fällen können Bandagen und Orthesen viel zur Linderung und schnelleren Abheilung beitragen.

Unsere Handgelenke sind empfindlich

Neben allgemeinem Verschleiß kommen Verstauchungen oder Sehnenscheidenentzündungen als Ursachen für Schmerzen im Handgelenk infrage. Monotone Bewegungsabläufe zum Beispiel bei zu langer Schreibtischarbeit können das sehr schmerzhafte Karpaltunnelsyndrom auslösen. In all diesen Fällen können Bandagen oder Orthesen sehr hilfreich sein, indem sie das betroffene Handgelenk ruhigstellen, stabilisieren und unterstützen.

Badewannensitz

Badewannensitze Für Menschen, die in ihrer Bewegungsfreiheit eingeschränkt sind, kann ein Badewannensitz eine enorme Erleichterung bei der täglichen Körperhygiene bedeuten, was die Selbstständigkeit gerade von älteren Menschen deutlich…